sauna-leitfaden

EINFACH GUT AUFGEHOBEN - WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR SAUNA NEULINGE

Zuallererst: Nehmen Sie sich Zeit!

Ihr Aufenthalt in der Therme sollte zwei Stunden  nicht unterschreiten. Hetze ist fehl am Platz. Sie benötigen Ruhe, um auf Ihren Körper zu hören.

 

Was benötigen Sie in der Therme?

Ein Saunatuch in ausreichender Größe, zwei Handtücher, Badeschuhe, einen Bademantel, Shampoo und Duschgel.

Bitte lassen Sie Ihr Mobiltelefon im Wertfach.

 

Wie starte ich in das Saunaerlebnis?

Beginnen Sie den Besuch, nach dem Auskleiden, mit einer ausgiebigen Dusche und trocknen Sie sich danach gut ab.

 

In den Saunen und Dampfbädern sowie allen unseren Becken wird textilfrei gebadet. In anderen Bereichen sollten Sie einen Bademantel tragen; der Besuch des Restaurants ist nur mit Bademantel gestattet.

 

Das Schwitzbad:

In der Sauna selbst achten Sie darauf, dass Ihr Liegetuch unter dem gesamten Körper liegt; es gilt: Kein Schweiß aufs Holz!

Sie sollten die Sauna nach max. 15 Minuten verlassen; die Sanduhren an der Wand helfen Ihnen, die Zeit einzuschätzen. Sie sollten sich aber nicht akribisch daran halten. Wichtig ist: Hören Sie auf Ihren Körper! Verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl, wenn es genug ist, verlassen Sie die Saunakabine. Unser Tipp: Nehmen Sie zu Anfang max. die zweite Sitzebene, ganz oben ist es deutlich heißer.

 

Der Aufguss:

Unser Personal führt regelmäßig Aufgüsse in verschiedenen Hitzekategorien für Sie durch. Ein Aufguss dauert zwischen 6 und 10 Minuten und bietet neben dem Hitzereiz, ein Dufterlebnis. Dabei wird der Hitzereiz durch die Wedeltechnik des Aufgussmeisters unterstützt. Ihnen ist es selbstverständlich jederzeit erlaubt, die Sauna zu verlassen. Mit Ausnahme der Finnenaufgüsse, bei denen das Reden erlaubt ist, ist während des Aufgusses Ruhe zu halten.

Mehr als drei Aufgüsse am Tag sollten es nicht sein und zwischen den Aufgüssen müssen zwingen Ruhephasen liegen. Daneben ist eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit (Wasser oder Tee) dringend notwendig.

 

Nach dem Saunabesuch kühlen Sie sich zunächst an der frischen Luft ab und gehen ein paar Schritte. Körper und Lunge sollen sich langsam an die Frische gewöhnen. Erst hiernach können Sie eine Abkühlung mit kaltem Wasser, bspw. durch eine Schwalldusche oder einen Kneippschlauch, beanspruchen.

 

Das Dampfbad:

Vor und nach der Nutzung spülen Sie Ihren Sitzplatz mit dem vorhandenen Wasserschlauch ausgiebig ab. Der Aufenthalt im Dampfbad sollte ebenfalls 15 Minuten nicht überschreiten. Auch hiernach erfolgt zunächst eine Abkühlung der Atemwege durch einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft bevor eine Dusche mit kaltem Wasser erfolgt.

 

Die Becken:

Bitte beachten Sie, dass vor Benutzung ALLER Becken zunächst ausgiebig geduscht werden muss. Niemals direkt nach dem Schwitzen in ein Becken, erst den Schweiß abduschen.

 

Das Thermalsolebecken:

In unserem Solebecken, welches mit natürlicher Thermalsolebecken angereichert ist, sollte der Aufenthalt max. 15 Minuten betragen. Wegen des hohen Salzgehaltes und der Temperatur von ca. 37 Grad Celsius kann es sonst zu Kreislaufproblemen kommen.

 

Was ist in der Saunaanlage  untersagt?

Mobiltelefon:

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist nur im Empfangsbereich und zum Mails checken im Restaurant erlaubt. In der Saunaanalage ist die Nutzung eines Mobiltelefons zum Schutz der Privatsphäre unserer Gäste und wegen des Ruhebedürfnisses untersagt.

 

Zärtlichkeiten:

Der Austausch von Zärtlichkeiten, die über einen kurzen Kuss hinausgehen, ist untersagt. Auch in den Becken ist ein ausreichender Abstand zu halten.

 

Zum Thema Körperhygiene:

Ausgiebiges Duschen ist nicht nur erlaubt, sondern Pflicht! Untersagt ist jedoch: Maniküre und Pediküre, Rasieren, Haare färben, Peelings in den Becken. Bitte nutzen Sie in den Duschen keine Körperöle wegen der Rutschgefahr. Spucken in der Dusche ist ebenfalls untersagt.

Wo immer Sie sich hinsetzen oder hinlegen (Ausnahme: Dampfbad), sollte ein trockenes Handtuch ihrem gesamten Körper unterliegen.

 

Essen und Trinken:

Getränke und Speisen finden Sie zu zivilen Preisen in unserer Gastronomie. Gegen eine Flasche Wasser, die Sie selbst mitbringen, haben wir keine Einwände, wenn es sich um keine Glasflasche handelt.

 

Hautkrankheiten/offene Wunden:

Wenn Sie Hautkrankheiten, wie Pilze, o.ä. haben oder offene Wunden vorhanden sind, ist der Aufenthalt in unserer Wellnessanlage zum Schutz der anderen Gäste für diese Zeit untersagt.

 

Sollten Sie merken, dass Ihnen schlecht wird oder Sie Kreislaufprobleme bekommen, melden Sie sich bitte unbedingt sofort bei unserem Personal.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unser Personal gerne zur Verfügung.